COVID-19

Be Smart auch im Lockdown

mehr erfahren

Be Smart –
Don’t Start

2020/2021

Wettbewerb für rauchfrei Schulklassen

Eure Beiträge

Be Smart – Don’t Start eignet sich bestens, um weitere Aktionen zum Thema Nichtrauchen und Gesundheitsförderung durchzuführen. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Falls ihr tolle Ideen habt und diese zum Kreativwettbewerb einreichen möchtet, sendet sie an die Ansprechpartner in eurem Bundesland. Dort erhaltet ihr auch alle Informationen und die konkreten Bedingungen für die kreativen Projekte.

Gern veröffentlichen wir eure kreativen Beiträge auf der Webseite oder auf Instagram – schickt eure Ideen an die Wettbewerbszentrale und schon kurz darauf können sie alle bestaunen!

Bitte beachtet dabei, dass wir aus rechtlichen Gründen keine Filme und Musikstücke veröffentlichen dürfen. In dem Falle wird ein kurzer Bericht eurer kreativen Aktionen veröffentlicht.

Beiträge aus Nordrhein-Westfalen

Schuljahr 2019/2020

Die Klasse 6c der Willi-Fährmann-Gesamtschule in Xanten hat eine Website erstellt. "Wir werden die Internetseite bald auf unserer Schul-Homepage verlinken. Sie soll die Schülerinnen und Schüler der Schule und deren Eltern informieren, welche Vorteile es hat, rauchfrei zu leben."

Die Klasse 6.1 der Gesamtschule Scharnhorst in Dortmund hat einen chemischen Versuch durchgeführt. "Wir haben ein wissenschaftliches Versuchsprotokoll erstellt. Der Versuch wurde von unserem Klassenlehrer durchgeführt und von uns protokolliert. Unser Klassenlehrer hat übrigens in den Jahren 2003-2005 selbst als Schüler an 'Be Smart' teilgenommen."

Die Klasse 7 Ev. Religion 2 des Städt. Gymnasiums Langenberg in Velbert hat sich ein Hörspiel ausgedacht.

Die Klasse 8a des Städt. Gymnasiums in Olpe hat Bilder erstellt.

Die Klasse 6c der Erich-Fried-Gesamtschule in Herne hat ein Plakat angefertigt.

Die Klasse 9 der Martinschule in Rietberg hat Armbänder erstellt. "Unser Beitrag ist aus dem letzten Durchgang und hat einen der vordersten Plätze belegt. Für den aktuellen Durchgang hatten wir schon eine voll gute Idee - leider müssen wir für die Durchführung in die Schule :-("

Die Klasse 6.1 der Gesamtschule Rheinbach hat eine Fotogeschichte erstellt. "Wir arbeiteten unterschiedlichen Rollen aus und zeichneten die Szenen – wir verliehen den Figuren mit Sprechblasen Leben. Nach der Ausarbeitung wurde festgelegt, wer welche Requisiten mitbringt und wer welche Rolle übernimmt. Eine Woche später schossen wir rund um unsere Schule die Bilder."

Die Klasse 7 der Freien Waldofschule in Köln hat einen Songtext geschrieben. "Der Song sollte als Rap auf unserer Schulfeier aufgeführt werden; leider ist es wegen der Corona-Ausfälle nicht mehr zur Aufführung der ganzen Klasse gekommen."

Die Klasse 6c der Städt. Gesamtschule in Hattingen hat Plakate und T-Shirts entworfen. "Wir haben im NW-Unterricht Plakate zum Thema Rauchen, Shisha-Rauchen, E-Zigaretten usw. ausgearbeitet. Aber damit wir unsere Meinung zum Thema 'Rauchfreiheit' auch gegenüber anderen sichtbar machen, haben wir T-Shirts entworfen, die sehr individuell und mit viel Liebe gestaltet wurden. Wir, die Smartgirls und Smartboys der Gesamtschule Hattingen, wünschen allen eine rauchfreie und gesunde Corona-freie Zeit!"

Die Klasse 7d des Georg-Büchner-Gymnasiums in Köln hat einen Rap-Song geschrieben, aufgenommen und produziert.

Die Klasse 8.6 der Julia-Koppers-Gesamtschule in Raesfeld hat 'Anti-Rauch-Zigaretten' gebastelt. „Im Rahmen des Kunstunterrichts haben wir 'Anti-Rauch-Zigaretten' erstellt und fotografisch in Szene gesetzt. Hier das Beispiel: Rauchen auf der Schultoilette.”

Die Klasse 6d des Emil-Fischer-Gymnasiums in Euskirchen hat ein Gedicht geschrieben.